Nachdem wir uns im letzten Blog mit den Flights von L-Style beschäftigt haben, wollen wir diesmal einen Blick auf die Schäfte werfen.  Hier den Durchblick zu behalten, ist fast so schwierig, wie bei den Flights. Daher werfen wir mal einen ersten Blick auf die Varianten.

Grundsätzlich aber gilt, alle L-Style Schäfte werden mit Champagne Caps ausgeliefert. Einzige Ausnahme, die LARO Schäfte. Dazu später aber mehr.

Locked Straight Schäfte

Die Locked Straight sind der Standard Schaft im L-Style Universum. Es handelt sich dabei um gerade, sich nicht drehende Schäfte. Die Schäfte gibt es in verschiedenen Längen und Farben. 

Locked Straight Schäfte

Das Bild zeigt Euch auch gleich die Längen und von wo bis wo gemessen wird. Das sollte es jedem erleichtern, den passenden Schaft für sich zu finden. Und bei den Farben ist die Auswahl grenzenlos. Wem die ganzen einfarbigen Varianten nicht reichen, der sollte sich mal die NaturalNine (N9) oder Two Tone Schäfte anschauen, die sind mehrfarbig.

Glaubensfrage bleibt Carbon oder nicht Carbon. Beide Varianten sind sehr haltbar aber die Carbon Variante ist natürlich der Porsche unter den Schäften.

  Two Tone Schaft Varianten, die Welt von L-Style ist vielfarbig ;-)

L-Style Carbon Die Carbon Varianten verfügen über zwei weitere Zwischengrößen. Neben den Standardlängen 13mm, 19mm, 26mm und 33mm gibt es noch 22,5mm und 29,5mm als Optionen. 

Unsere Locked Straight Schäfte findet ihr hier

Silent Straight Schäfte (Spinner)

Wie viele Hersteller hat auch L-Style "Spin" Schäfte im Programm. Bei den Silent Straight handelt es sich um Schäfte in der gleichen Form wie die Locked Straight Schäfte. Einziger Unterschied, der hintere Teil des Schaftes dreht sich, sowie ein anderer Dart ihn trifft. Wichtig, während des Flugs gibt es KEINE Drehbewegung (wie bspw. bei den Spin Varianten von 8-Flight). Für viele Spieler ist das angenehmer, da sie sonst das Gefühl haben, dass der Flight nicht fest sitzen würde.

Silent Straight Schaft

Optisch unterscheiden sich die Silent Straight nicht von den Locked Straight Schäften. Drehbar ist der Schaft nur im obersten Bereich (im Bild bis zum ersten dunkelroten Querstreifen von oben betrachtet).

Die Farbauswahl ist nicht ganz so groß wie bei den Locked Straight Schäften, wir persönlich sind aber Fans der Carbon Varianten (schwarz, weiß, clear). Unser Auswahl an Silent Straight Schäften findet ihr hier.

Locked Slim und Silent Slim

Neben Straight Varianten gibt es die Schäfte auch als Slim Varianten. Für die Aerodynamiker unter Euch 😉.

Die Slim Varianten haben andere Längenoptionen wie die Straight, hier mal eine Darstellung:

Locked Slim Schäfte

 

Die Slim Schäfte sind deutlich länger und fangen da an, wo die Straight Schäfte aufhören, bei 33mm. Wie auch bei den Straight Schäften gibt es Optionen mit (Silent Slim) und ohne Spin (Locked Slim) und ebenso gilt, der Spin passiert nur im Impact, nicht im Flug. Das macht es wie beschrieben im Wurf angenehmer. 

Das Flugverhalten wird durch die Spin Option unseres Erachtens nicht verändert, weder positiv, noch negativ. Gleiches gilt auch für die Haltbarkeit der Schäfte. Spieler, die gern 3 Darts direkt nebeneinander werfen (wer will das nicht 😄), sei ein Blick auf die Spin Varianten empfohlen.

Hier mal unsere Auswahl:

Locked Slim und Silent Slim

LARO Schäfte 

Na noch nicht verwirrt genug, da können wir helfen. Die LARO Schäfte sind kleine Exoten im L-Style Universum. Warum? Weil es vom Aufbau her ganz normale Schäfte sind. Kein Champagne Ring, sondern Schäfte, wie man sie auch von anderen Herstellern kennt. 

Laut L-Style sind sie extrem haltbar. DreamDarts kann das zumindest für die Carbon Schäfte, die wir im Programm haben, bestätigen. Standard Flights halten bombenfest.

EZ Flights passen ebenfalls wunderbar auf LARO Schäfte, für Flights mit Champagne Ring empfehlen wir die anderen Modelle von L-Style.

Und sonst so...

Ja, es gäbe da noch was für alle, die ihr Equipment gern "optimieren". Da wären zum einen die Back Balance Champagne Ringe. Diese sind mit einem Gewicht von 0,4 Gramm zum Ausbalancieren Eurer Darts gedacht.  Sprich, wer hinten etwas mehr Gewicht haben möchte (damit der Dart bspw. nicht mehr so steil im Board landet), der sollte hier mal einen Blick drauf werfen.

Und dann gibt es ja noch das GOMU System. Im Prinzip ein O-Ring deluxe, der den L-Style Schaft bombenfest mit dem Barrel verbindet. Falls Ihr also Probleme mit sich lösenden L-Style Schäften habt, dann werft mal einen Blick hierauf.

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, chattet gern mit uns oder schreibt uns an info@dreamdarts.de.